Die letzte Ruhestätte

So individuell wie das Leben

Die Trauerfeier und die Grabstätte sollen verstärkt die Persönlichkeit des verstorbenen Charakters zum Ausdruck bringen. Den Hinterbliebenen eine Möglichkeit zum Abschiednehmen und Gedenken bieten. Um Trost zu finden und Andenken bewahren zu können.

Die Individualisierung des Lebens setzt sich fort bis in den Tod. Und so erschließen sich neben traditioneller Riten des Gedenkens auch in der Bestattung vielfältige Formen des Abschieds.

Erdbestattung

 

Die Erdbestattung ist eine der ältesten und traditionsreichsten Formen der Bestattung. Verstorbenen werden in einem Sarg beigesetzt. Bei dieser Bestattungsform können die Angehörigen der Verstorbenen den Bestattungsort jederzeit aufsuchen, um dem Verstorbenen nahe zu sein. Das Grab kann individuell gestaltet werden.

Feuerbestattung

 

Eine Feuerbestattung kann mit oder ohne Trauerfeier durchgeführt werden.
Der Verstorbene wird hierbei mit einem Sarg im Krematorium eingeäschert.
Die Asche wird in einer Urne aufbewahrt und kann in einem Urnengrab, einer Urnenwand oder anonym beigesetzt werden.

Seebestattung

 

Auf besonderen Wunsch kann eine Urnenbeisetzung auch auf See erfolgen.

Die Hinterbliebenen können an dieser Trauerzeremonie persönlich teilnehmen. Sie erhalten einen Logbucheintrag, in dem die genaue Position der Urnenbeisetzung angegeben wird.

Waldbestattung

 

Die jüngste Bestattungsform ist die Waldbestattung. Bei dieser Bestattungsart wird der Verstorbene eingeäschert und in einer biologischen Aschenkapsel und Urne in der Natur beigesetzt. Hierbei gibt es verschiedene Arten der Bestattung. Nähere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch.

Im Trauerfall sind wir für Sie da

 

Wenn das Unfassbare geschieht, haben wir Zeit für Sie, wann immer Sie möchten.

365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag. Rufen Sie uns an unter

 

Tel.: 06036 6086
Mobil: 0175 8933517